DE
meol
23. 10. 2018

Wir sind jeden Tag mit Messungen umgeben, die die Qualität unseres Lebens beeinflussen. Das Team von 130 Mitarbeitern der international renommierten Gruppe LOTRIČ Metrology führt jeden Tag mehr als 376 Messungen durch und sorgt damit für unsere Sicherheit. Das Lotrič-Team ist mit uns schon ab Geburt, da jeder Neugeborene mit genauen und präzisen Waagen gewiegt wird. Sie sind bei jeder technischen Prüfung dabei, bei jedem Arztbesuch, auch in Geschäften treffen wir auf sie. Sie sind ein Familienunternehmen, dass ungefähr 95 Prozent aller messtechnischen Bedürfnisse der Unternehmen im In- und Ausland deckt.

Die gesamte Gruppe, die 9 Unternehmen umfasst, erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz von 5,2 Millionen Euro und einen Reingewinn von ungefähr 490 Tausend Euro.

Mit dem Wunsch ihr Fachwissen mit ihren Benutzern zu teilen, haben sie heute in Železniki auf einer Fläche von 1.078 Quadratmeter den ersten Metrologie Park eröffnet. Sie haben 16globale Anbieter von Messausrüstung und Fachexperten eingeladen, die Messung 4.0 nicht nur verstehen, sondern auch mitgestalten.

Jörg Schröder aus dem Unternehmen Dr. Heinrich Schneider Messtechnik GmbH, Declan Tierney aus dem Unternehmen Mecmesin und Nejc Demšar aus dem Unternehmen LOTRIČ Meroslovje hielten Vorträge über moderne Metrologie-Systeme im Industrieumfeld 4.0.

Mehr als 150 Partner aus Slowenien und aus dem Ausland, die mit ihrer Arbeit für die Qualität von Produkten und Leistungen der größten Industrieunternehmen sorgen, haben die Veranstaltung besucht.

 Bei dieser Gelegenheit wurde bestimmten Unternehmen wie Gorenje Orodjarna, Revoz und Knaufinsulation auch ein Zertifikat für messtechnische Spitzenleistungen erteilt, ein Synonym für ihre Investitionen in die Qualität ihrer messtechnischen Ausrüstung und ihr Fachwissen.


Ein ereignisreicher Herbst

Neben der Eröffnung des Metrologie Parks organisiert das Unternehmen LOTRIČ Meroslovje in den Herbstmonaten auch zwei Geschäftsfrühstücke, auf die sie alle einladen, die in der pharmazeutischen Industrie mit Automatisierung zu tun haben.  Stefan Leisenheimer aus dem Unternehmen ERWEKA GmbH wird eine Vorlesung über die Automatisierung der Prüfungen von festen Darreichungsformen halten. Ines Künzl aus dem Unternehmen SHP Steriltechnik wird Schritte vorstellen, die wir kennen müssen, um ein korrektes Sterilisierungsverfahren und eine ordnungsgemäße Verwendung von Autoklaven zu gewährleisten, womit wir eventuellen Infektionen ausweichen.